Winterferienprogramm 2017

Endlich Ferien! Gemeinsam mit unseren Besucherinnen haben wir wieder ein tolles und interessantes Programm zusammengestellt.

Kochduell am 31.01.17

Heute stand das Mädchenzentrum ganz im Zeichen der kulinarischen Leckereien. Es gab zwei Gruppen, jeweils bestehend aus drei Mädchen im Alter von 13 bis 15 Jahren.Die Teilnehmerinnen begaben sich zunächst auf kulinarische Spurensuche im Internet.

Dort konnte jede Gruppe sich ein beliebiges Rezept heraus suchen und anschließend die nötigen Zutaten einkaufen. Anschließend ging es in unsere Küche, zum schneiden, braten und anrichten. Die Jury, bestehend aus drei Betreuerinnen des Szenenwechsels, durften sich durch ein leckeres Hähnchen-Curry mit Reis und Salat, sowie einer tollen Spaghetti Bolognese schlemmen. Da fiel die Wahl des Gewinnerteams natürlich schwer. Somit wurden am Ende alle zu glücklichen Gewinnerinnen gekürt.

 

Spielenachmittag am 01.02.17

„Du schummelst!“ und „Manno, sie schmeißt mich immer raus!“ , waren nur einige Aussagen, die am 01.02.17 im Szenenwechsel zu hören waren. Die Stille wurde immer wieder durch Jubelschreie und Frustrationsseufzer durchbrochen. Nun war auch der letzten Besucherin deutlich geworden, dass das Motto des heutigen Tages „Spiel, Spaß und Spannung“ ist.

Vier Mädchen, im Alter von 7 – 9 Jahren, haben sich sogar zu einer „Spieleolympiade“ zusammen gefunden. Über eine Stunde zeigten sie Engagement und Konzentration bei Mikado, UNO, Halli Galli und dem verrückten Labyrinth. Unterstützt wurden sie dabei von unseren Betreuerinnen, die sich jeweils einem Team anschlossen. Am Ende waren sie alle Gewinner, bekamen einen kleinen Preis und beendeten die Olympiade mit strahlenden Gesichtern.

Eislaufen am 02.02.17

Bereits am Treffpunkt im Szenenwechsel hört man lautes Lachen und wilde Gespräche. Sieben Mädchen haben sich versammelt und freuen sich auf einen Nachmittag auf der Eisbahn Neukölln. Diese Idee hatten leider auch viele Andere und so hieß es zu Beginn erstmal in der Schlange stehen und warten, warten, warten.

Nach einer gefühlten Ewigkeit ging es dann endlich aufs Eis. Dort wurden nicht nur die Eiskünste gefestigt und ausgebaut, sondern auch mal Inne gehalten und ein Plausch mit alten Bekannten geführt. Trotz einiger Stürze gab es , zum Glück, keine Verletzungen. Gemeinsam ist man stark, das haben sich auch unsere Mädchen gedacht, haben kurzerhand die unsicheren Fahrerinnen untergehackt und sind gemeinsam über das Eis gelaufen.

Mit bibbernden, durchgefrorenen, aber glücklichen Mädchen ging es um kurz vor sechs Richtung Szenenwechsel.

 

Spielschleim herstellen 02.02.17

Flubber, Glibber, Slime, es gibt viele Begriffe für den kunterbunten Hit aus dem Internet. Acht Mädchen verrührten fleißig weißen Flüssigkleber, Waschschaum, Natron, Lebensmittelfarbe und Kontaktflüssigkeit. In gemütlicher Atmosphäre fand auch eine Kontaktaufnahme mit neuen Besucherinnen des Szenenwechsels statt und in gemeinsamen Gesprächen fanden die Mädels schnell Gemeinsamkeiten.

Nach einem intensiven Rührvorgang kam gelber, grüner und lilafarbener Schleim zum Vorschein, der den Mädchen einen ereignisreichen und lustigen Nachmittag bescherte.

 

Waffeln backen 03.02.17

Was gibt es schöneres, als den Geruch von frisch gebackenen Waffeln? Das dachten sich auch unsere Mädchen und entschlossen sich kurzerhand den Szenenwechsel in ein Waffelhaus zu verwandeln. Nachdem sie selbständig einkaufen waren und den Teig hergestellt haben, konnte die Produktion beginnen. Egal ob mit Puderzucker, Apfelmus, Schokosoße oder Marmelade, jede Waffel war ein Genuss und wurde mit äußerster Sorgfalt zubereitet.

Selbst die fleißigen Tänzerinnen, die für die Tanzdemo „One billion rising“ probten, konnten sich mit einer leckeren Waffel stärken.

Essen macht ja bekanntlich glücklich, so kam es nicht von ungefähr, dass man an diesem Nachmittag viele lächelnde Gesichter im Mädchenzentrum gesehen hat.