Highlights 2007

Lego-Roboter lernen zum Girlsday das Tanzen.

27.04.07.
In dem Workshop wurde einen Lego-Mindstrom-Roboter gebaut und eine kleine Choreographie für ihn entwickelt. Den Tanz mussten wir dem Roboter natürlich noch beibringen – sprich programmieren. Mit Hilfe von Lichtsensoren weicht der Roboter z.B. Hindernissen aus. Auf jeden Fall haben wir herausgefunden, wie musikalisch ein Roboter sein kann.

Das Wunder des Jahres

Blumen18.04.07. Niemand konnte es glauben, aber es ist wahr. Hülya hat heute ihren unbefristeten Arbeitsvertrag im Bezirksamt Neukölln unterschrieben. Wir gratulieren ihr alle ganz herzlich!

Das Konzert von „Matada“

12.04.07.
Der Erste Auftritt des hauseigenen Mädchenbands im Szenenwechsel. Die 5 jungen Frauen wurden seit einem halben Jahr von unserer Musikerin Lydia begleitet und haben sich als Matada zusammen gefunden. Wir freuen uns, nun endlich wieder eine Band mit Mädchen aus dem Szenenwechsel zu haben.

Frauentag im Szenenwechsel

08.03.07.
In diesem Jahr haben wir unsere Mädchen zu einem schönen gemütlichen Essen eingeladen. In einer netten Runde beim gemeinsamen Essen haben wir uns mit den Besucherinnen über folgende Fragen unterhalten: „Ich finde meine Mutter toll, weil…“ oder “ Ich finde meine Mutter nicht toll, weil…“Die im Vorfeld gemachten Interviews+Kameraaufnahmen (Auf der Karl-Marx-Straße + im Szenenwechsel) zum Thema: „Mutterliebe…“ wurden im Anschluß allen präsentiert. Abschließend haben wir viele viele Fotos gemacht und den Abend gemütlich ausklingen lassen….

Podcasts zu den vier Elementen

Podcast? Was ist das denn? …

Hörspiele, lässt sich das am besten übersetzen, Internet-Hörspiele und Stories. Schön. Wie macht man sowas? Zuerst haben wir die Sprache und die Klänge aufgenommen. Mit einem Diktiergerät, einem MP3-Player, einem Handy, oder mit dem Computer. Entstanden sind viele kleine Podcasts zu den Elementen Wasser, Erde, Feuer, Luft. Viel Spaß beim Reinhören unter:

http://feuer-wasser-erde-luft.blogspot.com

Saver Internet Day

06.02.07.
Den Besucherinnen wurden 7 Fragen gestellt, davon mussten sie mind. 3 Fragen zu Medienkompetenz (z.B. Was ist Spam?, Wie sicher sind Deine Daten im Netz?, Wie verhältst Du Dich, wenn jemand im Internet von Dir sexuelle Handlungen verlangt?, Was sind Raubkopien und werden sie im Internet verbreitet?) richtig beantworten, um etwas am Computer machen zu dürfen. Alle, die kamen haben an der Befragung teilgenommen. Es hat sich vor dem Cafe`eine Schlange gebildet, dennoch haben sie äußerst geduldig gewartet. Die Wartezeit haben sie teilweise mit Monopoly spielend überbrückt. Die Antworten waren überwiegend richtig und informativ. Die Bedeutung „Medienkompetenz“ war jedoch nicht jedem bekannt