SaferInternetDay 2017

In diesem Jahr hat die europaweite Initiative SID das Motto ‚ Be the change: unite for a better internet‘. Und in Deutschland schlägt Klicksafe.de das Thema CyberMobbing als gemeinsamen Schwerpunkt vor.

Im Szenenwechsel werden wir uns am 07. 02. die Cyber-Mobbing Erste-Hilfe App des klicksafe Youth Panels anschauen. Die App werden wir auf unsere Tablets installieren und die Mädchen nach ihrer Einschätzung zu Nützlichkeit und Qualität der App befragen.  

Cybermobbing und Hate Speech sind  ein Thema

Laut JIM-Studie 2016 kennt in der Altersgruppe der Zwölf- bis 19-Jährigen jeder Dritte( 34%) in seinem Bekanntenkreis jemand im Internet oder per Handy fertig gemacht wurde. Mädchen haben dies mit 37 Prozent schon häufiger mitbekommen als Jungen (31 %).

Was ist eigentlich Cyber-Mobbing?

Im Zeitalter von sozialen Netzwerken, Videoportalen, Chats und Foren können sich jeder Internetnutzer*innen  leicht an Diskussionen im Netz beteiligen und eigene Meinungen, Fotos oder Videos veröffentlichen. Doch diese Möglichkeiten können auch dazu missbraucht werden, andere bewusst zu beleidigen, bloß zustellen oder zu bedrohen. Es gibt zwar keinen eigenen Straftatbestand „Cybermobbing“ in Deutschland, sehr wohl aber Paragrafen, gegen die in solchen Fällen verstoßen wird: Verleumdung, Beleidigung, Nachstellung, Recht am eigenen Bild etc. Sehr gut aufbereitete Methoden und Materialen sind bei klicksafe.de zu finden.

Folge 1: Elisabeth (13 Jahre alt) berichtet über ihre Erfahrungen mit Cyber-Mobbing