Pfingstferienprogramm

Dienstag, den 06.06.17:  

Gemeinsam mit den Mädels haben wir nach leckeren Rezepte im Internet gestöbert. Letztendlich haben wir uns auf ein leichtes, türkisches Sommergericht namens „Menemen“ geeinigt. Dazu sollte es gebratene Auberginen, einen Mohrrübensalat und Knoblauchjoghurt geben. Nachdem unser Einkaufszettel geschrieben wurde, haben wir die einzelnen Aufgaben, wie den Einkauf und Küche vorbereiten, aufgeteilt und schon schwirrten alle Mädels an ihre Arbeitsplätze. Gemeinsam wurde geschnitten, geraspelt und gebraten. Es war eine lockere und entspannte Atmosphäre, die zum plaudern und lachen einlud. Anschließend wurden die Köstlichkeiten gemeinsam verputzt. Alle waren sich einig, das Essen hat super geschmeckt und müsse unbedingt wiederholt werden!

Mittwoch, den 07.06.17: Schleimherstellung

Neun ungeduldige Mädchen warteten bereits im Gruppenraum. Die Vorfreude war groß, denn heute sollte Schleim hergestellt werden. Trotz der aufwändigen und langwierigen Prozedur waren die Mädchen voller Begeisterung und Ausdauer dabei. Voller Konzentration wurde geknetet und die Farben gemischt, bis die richtige Nuance getroffen wurde. Egal ob pink, blau, lila oder rosa, am Ende war jede mit ihrem Werk zufrieden. Der fertige Schleim wurde sogleich ins Spiel eingebaut und anschließend stolz zu Hause präsentiert.

Donnerstag, den 08.06.17: Spieletag mit den Tablets

Heute durften die Mädels sich an unseren Tablets erproben. Unterschiedliche Apps wurden besprochen, ausprobiert und bewertet. In spielerischer Umgebung lernten die Mädchen einen bewussten Umgang mit den Tablets, um auf mögliche Gefahren mit diesen zu reagieren. Mit Hilfe von Apps, bei denen mehrere Personen zusammen spielten, wurden die Tablets als verbindender Faktor gesehen und waren ein Teil der Gemeinschaft. Um dies abzurunden, bekamen die Tablets dann schließlich auch noch eigene Namen und heißen nun z.B. „Sibel“ oder „Love“.

 

Freitag, den 09.06.17: Beautytag

Die Woche haben wir mit einem Verwöhnprogramm beendet und so verwandelte sich der Szenenwechsel in einen Beautysalon. Gestartet haben wir mit einer Gesichtmaske, bestehend aus Biojoghurt und Buttermilch. Diese Naturprodukte sind besonders sanft zu Haut und spenden trotzdem Feuchtigkeit. Während wir unsere Haut mit der nötigen Pflege verwöhnten und diese auf dem Gesicht einwirkte, haben wir uns für den nächsten Programmpunkt ein wenig Inspiration im Internet geholt. Auf zahlreichen Seiten gab es Tipps und Tricks für den richtigen Umgang mit Schminke. Im gemeinsamen Gespräch einigten wir uns auf Grundlagen im Umgang mit altersentsprechenden Schminkweisen und den richtigen Hygieneregeln. Anschließend durfte jeder mit seiner mitgebrachten Schminke geschminkt werden. Da das Wetter sonnig war, wurde der Beautysalon kurzerhand nach draußen verlegt. Das Vertrauen der Mädchen untereinander war groß und letztendlich war jede mit dem Endergebnis zufrieden und glücklich.