Jugend – Demokratiefond

Es ist ein sonniger Tag Anfang März.

Trotz des schönen Wetters haben zahlreiche Neugierige den Weg in die Stadtvilla Global gefunden. Der Raum füllt sich und um kurz nach Zwölf Uhr eröffnet die Kinder– und Jugendjury, darunter auch drei Mädchen aus dem Szenenwechsel, die Veranstaltung.

Im Rahmen des Jugend – Demokratiefonds 2016 wurden in Neukölln insgesamt 22 Partizipationsprojekte von Kindern und Jugendlichen eigenverantwortlich geplant, organisiert und durchgeführt. Von den kreativen Ideen und dem Engagement zeigte sich auch unser Bezirksstadtrat für Jugend und Gesundheit, Herr Liecke, in einer anschließenden Rede sehr beeindruckt.

Unter den zahlreichen Projekten fanden sich auch drei aus dem Szenenwechsel. Unsere Mädchen erhielten Urkunden in den Kategorien „Beauty – Peerhelperinnen“ , „Sign Post“ und den „Tanz – Peerhelperinnen“. Peerhelperinnen gibt es im Szenenwechsel schon seit 2013. In drei Workshops werden die angehenden Peerhelperinnen nicht nur auf die Projekte vorbereitet, sondern erlernen auch zusätzlich Konfliktlösungsstrategien. Das Projekt „Peerhelperin“ ist ein Gewinn für beide Seiten. Auf der einen Seite lernen die Peerhelperinnen Verantwortung zu übernehmen, sich selbst weiter zu entwickeln und eine Vorbildfunktion auszuüben.

Auf der anderen Seite können sich die jüngeren Mädchen mit den Peerhelperinnen gut identifizieren, aktuelle Interessen
 besprechen und respektvollmit Gleichaltrigen umgehen. Das Projekt ermöglicht eine Verbindung von gleichen Interessen und ein Zusammengehörigkeitsgefühl, unabhängig von kultureller Zugehörigkeit. 

Auf der Abschluss– und Auftaktveranstaltung des Jugend – Demokratiefonds, am 04.03.17, haben wir tolle und kreative Ideen gesehen. Es gab zahlreiche strahlende Gesichter, die stolz ihre Auszeichnungen entgegen genommen haben. 

Wir freuen uns auch in diesem Jahr auf viele weitere Projekte und sind gespannt, was ihr auf die Beine stellen werdet!