Infobörse für Frauen

Bei strahlendem Sonnenschein fand am 13.07.17 die 10. Infobörse für Frauen statt. Diese bietet Mädchen und Frauen, in ihren individuellen Lebenslagen, Unterstützung und Beratung zu Themen, wie berufliche Chancen, Migration, Gewalt gegen Frauen und Stärkung zur Selbsthilfe an.

Insgesamt stellten sich rund 40 Akteurinnen und Akteure und Initiativen aus Neukölln vor und standen von 13 – 17 Uhr, auf dem Alfred-Scholz-Platz, für Fragen zu ihren Institutionen und Einrichtungen zur Verfügung.

Schnell füllte sich der Platz mit einem bunten Publikum, von jung bis alt waren viele Interessierte anwesend. Besonders die zahlreichen Mitmachaktionen, von Glücksrad drehen, über surfen üben, Fotobox ausprobieren bis hin zum Boxworkshop fanden großen Anklang.  

Das bunte Bühnenprogramm lud zum Verweilen ein und bot die ein oder andere Möglichkeit zum Austausch und Kennenlernen.

Die 10. Infobörse war ein Ort der Begegnung und Vernetzung, bei dem darauf aufmerksam gemacht wurde, dass Frauen heutzutage immer nochbenachteiligt werden und besonderen Schutz benötigen.

Gleichstellung geht uns alle etwas an und besonders Frauen und Mädchen sollen dazu befähigt werden, ihre Rechte zu kennen und sich aktiv dafür einsetzen zu können.

Frau Dr. Giffey machte in ihrer Rede deutlich, wie elementar es sei, ein selbstbestimmtes Leben führen zu können, frei von Angst vor Gewalt oder Ausbeutung. Gemeinsam mit der Neuköllner Gleichstellungsbeauftragten, Frau Edler und dem Netzwerk Frauen* und Mädchen* in Neukölln, setze sie sich für Toleranz und Vielfalt ein, um Neukölln zu einem lebenswerten Bezirk zu machen.