Halloweenparty

Ein leises Knarren im Flur, eine gespenstige Atmosphäre im Hausaufgabenraum, das kann nur eins bedeuten – Halloween hat Einzug in den Szenenwechsel erhalten.

Um den Kreaturen der Unterwelt gebührend gegenüber treten zu können, mussten unsere Besucherinnen erstmal geschminkt werden und verwandelten sich selbst in kleine Hexen und Gespenster. Die Aufregung stieg von Minute zu Minute und die Augen erstrahlten bei dem Anblick des schaurig, geschmückten Raumes.

Da so eine Party natürlich auch anstrengend sein kann, sorgten zahlreiche Leckereien für die notwendige Energiezufuhr.  Von Chips, über Schokolade bis hin zu essbaren Augen war alles dabei.

Um 17 Uhr war es dann endlich soweit. Alle kleinen und großen Hexen und Gespenster versammelten sich im Gruselraum und die Spiele konnten beginnen.

Die erste Herausforderung stellte das Spiel „Schokolade essen“ dar. Ziel war es, mit dem Würfel eine 6 zu würfeln, sich anschließend Schal, Mütze und Handschuhe anzuziehen und mit Messer und Gabel die verpackte Schokolade zu befreien und zu vernaschen.  Hört sich einfach an? Ja, gäbe es da nicht noch die anderen Mitspielerinnen, die in der gleichen Zeit ebenfalls versuchen eine 6 zu würfeln. Gelingt dies einer Mitspielerin, müssen die benannten Sachen weiter gegeben werden. Wie ihr euch vorstellen könnt war bei diesem Spiel ein lautes Gekreische zu hören, das  bestimmt auch den ein oder anderen unsichtbaren Hausgeist vertrieb.

Weiter ging es mit unserem Luftballon- und Stopptanz. Bei Beidem waren vor allem Geschick und Konzentration gefragt. Am Ende wurden gleich mehrere Mädchen zu den strahlenden Siegerinnen gekürt.

Unser anschließendes „Schokokuss- Wettessen“ rundete die Halloweenspiele ab und brachte wahre Schleckermäuler hervor.

Die Tanzfläche war nun eröffnet und der Rhythmus der Musik begleitete uns durch den restlichen Abend.